Jugendgottesdienst der Rockies Februar 2020

Veranstaltung 16. Februar 2020
Das Banner zum Jugendgottesdienst (Foto: L.Heinke)

"Beste Freunde - hilf mir zu vertrauen" war der Titel des diesjährigen Jugendgottesdienstes der Rockies; angelehnt an die Jahreslosung ("Ich glaube, hilf meinem Unglauben" aus Markus 9,24).

Auf der Chorfreizeit vom 17.-19.01.2020 in der Flambacher Mühle im Harz hatten sich die Rockies mit dem Thema Freundschaft beschäftigt. Die Leitung der Chorfreizeit lag in bewährten Händen: Thematisch bei Eva M. Thienemann-Ahlers, musikalisch bei Ona Stoertz.

Das Ergebnis war ein in jeder Hinsicht beeindruckender Gottesdienst: Kleine Herzen aus Papier und ein großes Banner im Kirchenschiff begrüßten die zahlreichen Gottesdienstbesucher.

Eine der Anspielszenen
Eine der Anspielszenen (Foto: L.Heinke)

 

Der Chor präsentierte sich in großartiger Form: Die präzise ausgesungenen Lieder wurden von der Gemeinde mit viel Beifall bedacht. In vier Anspielszenen stellten die Jugendlichen unterschiedliche Aspekte des Themas dar - von scheinbar kleinen Situationen in der alltäglichen Freundschaft bis hin zu lebensbedrohlichen Situationen reichte die Bandbreite. Glauben und Vertrauen sind die Schlüssel, um solche problematischen Situationen zu lösen.

Rockies - Freunde - Netzwerk
Rockies - Freunde - Netzwerk (Foto: L.Heinke)

 

 

 

Auf der Chorfreizeit war eine "Karte", ein "Netzwerk der Freundschaft" entstanden und stand von Beginn an im Altarraum. Kleine, bunte Herzen mit den Fotos der an der Chorfreizeit beteiligten Jugendlichen waren mit bunten Fäden verbunden.

"Was ist die Basis für Feundschaft?" wurde die Gemeinde gefragt und gebeten, Antworten auf zuvor verteilte Papierherzen zu schreiben. Einige der Antworten wurden während des Gottesdienstes verlesen und alle diese Herzen an die Verbindungsfäden des Netzwerkes geheftet.

Die Fürbitten, Gebete und ein selbst geschriebenes Glaubensbekenntnis spiegelten die Hoffnungen und Sorgen der Rockies wider - im Kleinen und Privaten (Familie, Freunde) wie auch im Großen (Umwelt, Frieden).

 

Das Schlusslied "Hallelujah" von Leonard Cohen bekam so viel Beifall, dass der Chor einen Vers als Zugabe noch einmal sang. Mit drei Schlägen an die Klangschale war der Gottesdienst  eröffnet worden, drei Schläge beendeten ihn nach dem letzten Lied auch wieder.

Das anschließende Kirchenkaffee bot eine gute Gelegenheit, sich über einzelne Aspekte des Gottesdienstes miteinander auszutauschen.