5. Gleichener Sommergottesdienst im Pfarrgarten Groß Lengden

16. August 2020

„Ist’s möglich, soviel an Euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden“ (Röm 12,18). Wie kann das gehen, mit allen Menschen Frieden zu haben, gerade in Zeiten von Corona, in denen die Spannungen auf allen Ebenen ohnehin hoch sind – in der Familie, im Freundeskreis, auf der Arbeit, in der Politik?

Dies war eine der Fragen, die Pastorin Dr. Inke Wegener in Ihrer Predigt während des 5. Gleichener Sommergottesdienstes behandelte.

 

 

Bei großartigem Wetter, bei Sonnenschein ohne zu großer Hitze fanden alle Besucher auf den Stühlen im schön vorbereiteten Pfarrgarten einen Platz - mit dem in Corona Zeiten notwendigen Abstand. Im Freien durfte auch gesungen werden. Ona Stoertz am Klavier und Bettina Lohmann an der Querflöte begleiteten nicht nur die Lieder, sondern trugen auch mit Instrumentalstücken zu der schönen Stimmung an diesem Sommermorgen bei.

Welche Möglichkeiten also habe ich selbst, zur Ent-Spannung beizutragen? Nutzen wir den kleinen Moment, bevor wir reagieren, war die Antwort von Pastorin Wegener in ihrer Predigt. Überlegen wir einen Augenblick, wie wir antworten und ob wir wirklich den gleichen Ton anschlagen wollen, der uns (möglicherweise ungerechtfertigt) entgegenschlägt - versuchen wir wenigstens, diese Sekunde zu nutzen, war ihre Ermunterung.

„Geh‘ aus mein Herz und suche Freud“ sang die Gemeinde zum Schluss, bevor ein Instrumentalstück der beiden Musikerinnen den Gottesdienst beendete. Bei Kaffee oder einem kalten Getränk nahmen viele der Anwesenden gerne die Gelegenheit war, nach zum Teil längerer Zeit wieder persönlich miteinander zu sprechen.

Was für ein schöner Morgen..